Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum

Schulgasse 2, 94209 Regen

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum

In einer Zeit, in der die Probleme der Landwirtschaft zunehmend in der öffentlichen Diskussion stehen, ist es wichtiger denn je, die geschichtliche Entwicklung aufzuzeigen. In vielen Bereichen lassen sich die Grundlagen und Probleme der heutigen Landwirtschaft auf die tief greifenden Veränderungen im 19. Jahrhundert zurückführen, wie z. B. Industrialisierung, Verstädterung oder den Übergang von der Selbstversorgung zur marktorientierten Produktion, welche die Landwirtschaft grundlegend verändert haben.

Ursachen und Folgen dieser Entwicklung will das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum dokumentieren.

Damit ein Gang durch die Agrargeschichte vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert zum spannenden Informationsspaziergang wird, dafür sorgen im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum nicht nur Maschinen in Bewegung, akustische Effekte und bühnenbildnerische Elemente, sondern auch eine Reihe von Filmen, Modelle und landwirtschaftliche Maschinen, die der Besucher selbst in Betrieb setzen kann.

Weitere Informationen auf den Websites.

Bilder: Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum Facebook

Adresse:

Niederbayerisches Landwirtschaftsmuseum
Schulgasse 2
94209 Regen

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 bis 17.00 Uhr
Samstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Feiertage 10.00 bis 17.00 Uhr

Lediglich am 24. Dezember (Heilig Abend) bleibt das Niederbayerische Landwirtschaftsmuseum Regen ganztägig geschlossen.