Schloss St. Emmeram
Das Schloss St. Emmeram oder Schloss Thurn und Taxis ist ein Schloss des Fürstenhauses Thurn und Taxis in Regensburg. Das Fürstenhaus Thurn und Taxis erwarb 1810 mit der Ablösung der Postrechte das Klostergelände des aus dem 8. Jahrhundert stammenden Klosters Sankt Emmeram mitsamt den Gebäuden und ließ es ab 1812 durch Jean Baptiste Métivier zum Residenzschloss ausbauen. Besichtigt werden können die Prunkräume des Schlosses mit Wandteppichen der Brüsseler Zeit und Inneneinrichtung aus dem Palais Thurn und Taxis in Frankfurt am Main. Erhalten geblieben ist ein Teil des Kreuzganges und angrenzende Gebäude aus dem ältesten Teil des Klosters. Anders als die zu Prunkräumen umgebauten Klosterräume wurde der Kreuzgang nicht verändert. Als Teil des Museums kann er im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Im Marstall sind das Marstallmuseum mit historischen Kutschen und die Fürstliche Schatzkammer Thurn und Taxis, ein Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums, zu sehen. Das Gebäude wurde 1829 nach Plänen von Jean Baptiste Métivier errichtet. Im Schlosspark von St. Emmeram finden jährlich verschiedene Veranstaltungen statt, darunter im Juni die Thurn und Taxis Gartenschau, im Juli die Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele oder der Thurn und Taxis Weihnachtsmarkt. Darüber hinaus können der Schlosspark und die Räumlichkeiten des Schlosses auch für kleinere Veranstaltungen, z.B. Hochzeiten oder Geburtstage, gebucht werden. Mehr Informationen siehe Website. Bilder: Von PeterBraun74 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11258603 Von Dr. Bernd Gross - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35187208 Von Hajotthu aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52470771 - Burgen und Schlösser
 »
Burg Falkenstein - Jagdmuseum
Herzlich Willkommen auf Burg Falkenstein, dem Wahrzeichen des Vorderen Bayerischen Waldes! Trutzig auf einem 60 Meter über dem Talkessel aufsteigenden Granitkegel steht die Veste inmitten eines der größten und schönsten Natur- und Felsenparks Bayerns. Von seinem Bergfried schweift der Blick über die Täler und Berge des Bayerischen Waldes. Während der Sommermonate gibt der arkadengesäumte Burginnenhof den Hintergrund für die überregional bekannten "Burghofspiele Falkenstein". Das ganze Jahr über freut sich das Museum "Jagd und Wild auf Burg Falkenstein" über Besucher. Neben dem Panoramablick vom Turm, kultureller Unterhaltung bei Burghofspielen oder Konzerten und Iukullischen Genüssen in der Gaststätte bietet sich ein Besuch des Jagdmuseums an. Dem Besucher werden durch Trophäen und präparierte Tiere nicht nur Jagd und Natur nahe gebracht, sondern auch die Hintergründe der Jagd und die Zusammenhänge zwischen Jagd und Kultur aufgezeigt. Das Thema Jagdgeschichte behandelt die Entwicklung der Jagdwaffen sowie jagdliches Brauchtum über Epochen hinweg, wobei natürlich auch auf die Falknerei eingegangen wird. Darüber hinaus geben jährlich wechselnde Sonderausstellungen interessanten Einblick in spezielle Details aus dem Bereich Jagd und Natur. Restaurant: Fühlen Sie sich so richtig wohl in den urigen Räumen unserer Burgwirtschaft, genießen Sie Burgschmankerln, Herrschaftsschmankerln oder fangfrischen Fisch, üppige Salatschüsseln und deftige Brotzeiten im mittelalterlichen Ambiente der Burg Falkenstein. Dazu servieren wir diverse Kuchlbauer Biere und erlesene Weine – und danach etwas Süßes, z.B. Crème brûlée oder Parfait auf saisonale Art. Wir bereiten unsere Speisen stets frisch mit hervorragenden Produkten und Zutaten aus unserer Region. Mehr Informationen auf der Website. Bilder: Von Stephan Komp - Stephan Komp, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25332231 Von Creando aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3931465 Von Stephan Komp - Stephan Komp, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25332243 - Burgen und Schlösser
 »