Liza Kos - "Intrigation"
📣 20.05. 20:00: Alte Kaserne Landshut: Liza Kos kommt aus Moskau. Mit 15 zieht sie mit ihren Eltern aufs Land – nach Deutschland. Hier will und muss sie sich integrieren und lernt die Landessprache, die sie auch bald perfekt beherrscht: Türkisch! Nach vier Jahren unterm Kopftuch hängt sie dieses an den Nagel und beschließt, eine „richtige Deutsche“ zu werden. Um dies zu erreichen und die Integration endlich abzuschließen, meldet sie sich in Aachen in einem Karnevalsverein an und beginnt Öcher Platt zu lernen. „Was glaub´ ich, wer ich bin?!“ ist ein vielschichtiges Kabarett-Comedy-Programm, das u.a. Liza Kos´ eigene und eigentümliche Integration erzählt. Sei es über ihr Herkunftsland Russland, die Türkei oder ihre Wahlheimatland Deutschland. Die Bühne ist Ihre Welt, in der sie sich herrlich erfrischend austobt und trocken-humorvoll, augenzwinkernd und mit Leichtigkeit mit vorherrschenden Klischees spielt. Denn die kennt Liza zur Genüge. Schlagfertig und mit verblüffenden Wendungen spielt die Wahlaachenerin mit ihren drei Identitäten und dem Selbstverständnis der Frau. „Von Minirock und weiße Stiefel tragenden Russinnen, die Wodka trinken, über Türkinnen, die ihren Mann von hinten im Auge behalten, zu mülltrennenden Deutschen wird jede Nation durch den Kakao gezogen.“ Durch ihre „integrationsbedingte Persönlichkeitsspaltung“ schlüpft das Multi-Kultitalent gekonnt in verschiedene Rollen und bietet einen unterhaltsamen Mix aus Persiflage, Parodie und Liedern. Ein Programm voller Überraschungen und Kontraste. Veranstalter: Alte Kaserne Foto: Michael Kitenge
Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Kleinkunst, Kabarett, Comedy, Performance »
Sherlock Holmes und der Hund der Baskervilles - Slapstick Theater
📣 20.05. 20:00: Alter Schlachthof: Ein alter Familienfluch, ein trostloses Moor, ein gespenstischer Hund und ein geistesgestörter Mörder, der frei herumläuft. Der weltberühmte Detektiv Sherlock Holmes und sein Kollege Dr. Watson haben bei ihrem neuesten Abenteuer alle Hände voll zu tun, um das Geheimnis um den frühen Tod von Sir Charles Baskerville zu lüften und müssen schnell handeln, um den letzten verbliebenen Erben der Familie Baskerville zu retten...Das Abenteuer aus der Feder von Arthur Conan Doyle wurde von dem britischen Autoren Steven Canny (Executive Producer für BBC Studios Comedy) adaptiert und feierte bereits viele Erfolge im Londoner West End. Dabei kombiniert das Stück viel Slapstick, Monty-Python-Humor, theatralischen Einfallsreichtum und wunderbar komische Darbietungen, um der Detektivgeschichte eine brandneue Wendung zu geben.Nun feierte dieser Krimi für alle Altersgruppen vor kurzem auch in Deutschland seine Premiere. Wer die temporeiche, komödiantische Überarbeitung nicht verpassen möchte, muss unbedingt dabei sein, wenn die drei Schauspieler vom Motown Theater am 20. Mai 2022 um 20 Uhr im Alten Schlachthof in 17 Rollen schlüpfen und das wohl bekannteste Abenteuer des berühmten Duos nacherzählen und nachspielen.Das Motown Theater, das in den vergangenen Jahren bereits das Straubinger Publikum mit seiner Interpretation von Sherlock Holmes, Hercule Poirot und Edgar Wallace begeisterte und inzwischen eine stetig wachsende Fangemeinde in Stadt und Landkreis hat, freut sich, den Besuchern nach langer Corona-Pause endlich wieder einen humorvollen Abend zu bereiten.Karten für diesen kriminalistischen Spaß sind ab sofort in der Stadtbibliothek Straubing im Vorverkauf für 15,00 € erhältlich. Besucherinnen und Besucher, die noch Karten von dem - wegen Corona abgesagten – Theaterstücks „Don Camillo und Peppone“ vom 03.12.2021 haben, können diese kostenfrei bis zum 19.05.2022 gegen eine neue Eintrittskarte umtauschen.Veranstaltungsort ist der Alte Schlachthof, ein barrierefreier Zugang ist vorhanden. Für die Teilnahme an der Veranstaltung gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln. Veranstalter: Stadtbibliothek im Salzstadel Rentamtsberg 1 94315 Straubing Quelle: Stadt Straubing tourismus@straubing.de powered by RCE-Event
powered by RCE-Event - Lesungen, Vorträge, Infoabende »