Wildgehege und Ausflugspark Steinbruchsee
Wildgehege, Wald-Tiermuseum, Uhrenmuseum, Hubertuskapelle, Bienenhaus, Fischzucht, Aquarium, Spielplatz, Gasthof & Hotel Ein besonderes Erlebnis für Große und Kleine ist das seit 1970 bestehende Wildgehege. Wo können Sie Damwild nicht nur in Gehegen sehen, sondern streicheln und von Hand füttern? Bei uns im Gehege ist es so. Sie als Besucher befinden sich mitten unter den Tieren, da das Damwild, das Muffelwild, die Kamarunschafe und die Zwergziegen frei herumlaufen können. Außerdem halten wir noch heimisches Rotwild, Alpensteinböcke und Zwergesel. Das Herzstück des Parks ist die neu umgestaltete Fischzuchtanlage. In den Teichen draußen befinden sich vor allem Forellen und Karpfen, aber auch Störe und Waller. Ein Futterautomat gibt Ihnen die Möglichkeit, die Tiere zu füttern. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie das beruhigende Plätschern des Wassers auf sich einwirken Im Wald und Tiermuseum finden Sie Präparate aller einheimischen Pelz und Federtiere. Auch bereits ausgestorbene Arten. Besonders sehenswert sind die großen Tiere, wie etwa der Braunbär, der Luchs, das Wisent, der Wolf, der Steinadler oder die Großtrappe. Sie können ca. 800 verschiedene Arten bewundern. Doch auch Fische, Schmetterlinge, Tierfelle und Mineralien aus unserer Gegend sind hier ausgestellt. Ebenso können Sie verschiedene alte Handwerkszeuge und Werkstücke sehen. Gasthof zum gemütlichen Einkehren vor Ort. Weitere Informationen siehe Websites. Bilder: Steinbruchsee Facebook - Tierpark, Vogelpark, Zoo, Tiere
 »
Greifvogelpark
Der Greifvogelpark - Falknerei in Grafenwiesen, ist eine einzigartige Parkanlage mit seltenen Raubvögeln aus Asien, Afrika, Europa und Nordamerika mit Flugshow. Zum Park: Der Park wird auf einem Gelände von ca. 7500 qm aufgebaut, und beinhaltet nach Fertigstellung der ersten Bauphase 35 Volieren mit zusätzlichen Anlagen zur falknerischen Haltung. Ziel des Parks ist es, dem Besucher einen Einblick in die faszinierende Welt der Greifvögel zu bieten. Unter anderem möchten wir Ihnen die Kunst der Falknerei näher bringen. Unsere Tiere werden nach strengsten tierschutzrechtlichen Richtlinien gehalten. Für die tropischen und subtropischen Arten steht ein Überwinterungshaus zur Verfügung. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit unsere Nachzuchten via Videoüberwachung während der Brutsaison zu beobachten. Falknerei heute: Auch heute noch wird in Europa die Beizjagd betrieben. Eine gewisse wirtschaftlich-technische Bedeutung hat sie auf manchen Flughäfen, wo Falkner an der Vertreibung von Vogelschwärmen arbeiten, die für moderne Flugzeugtriebwerke eine Gefahr darstellen (Vogelschlag, engl. "bird strike"). Um die Falknerei heute in Deutschland zu betreiben, muss man zuerst eine reguläre Jägerprüfung absolvieren und danach einen Falknerjagdschein erwerben, da die Beizjagd dem Jagdrecht unterliegt. Eintritt mit oder ohne Flugschau möglich. Preise siehe Website. Weitere Informationen ebenfalls auf der Website. Bilder: Greifvogelpark Facebook - Tierpark, Vogelpark, Zoo, Tiere
 »