Castle Tour 2018 - Shakespeare in englischer Sprache
📣 27.06. 19:00: Burg Trausnitz: THE TRAGEDY OF JULIUS CAESAR By William Shakespeare Directed by Paul Stebbings Musical score by Helen Beauchamp Producer Grantly Marshall Shakespeare’s JULIUS CAESAR is the greatest political thriller ever written. The play itself has almost overwhelmed the historical story, so the murder of Caesar is possibly the most famous crime in history.Or is it a crime? That is the central issue: Is the murder of a tyrant justified, but then is Caesar a tyrant or about to become a tyrant? Once Caesar is killed democracy is overwhelmed by populism and corruption which eat away at noble aims until Brutus and Cassius kill themselves. The violence of the “Liberators” rebounds upon themselves, watched over by the ghost of the great man they murdered in the name of justice. In a world of Trump, Brexit and the rise of the populist Right this is the classical play for our time. But it is also an action packed thriller that moves with breathless pace as the audience is propelled from ancient Rome to the battlefield of Philippi and the mob is manipulated by emotion and fine words to turn from decent citizens to bestial killers. Brutus, the most honourable of men, tries to steer a course through this storm but crashes into harsh reality. His morality is compromised and his high principles are not enough to save him or the idea of Republican Rome. Caesar triumphs in death and brutal dictatorship wins the day. “How shall we combine morality with power” asks Brutus and only the audience can answer this most essential of questions, posed 500 years ago by the most brilliant of writers: William Shakespeare. This interpretation of Julius Caesar is based on Paul Stebbings’ highly acclaimed, site specific (GLYPTOTHEK MUNICH) German language production of 2017. The setting is historical, the music a powerful blend of live and recorded cello, song, trumpet and percussion. The poetry is sublime and the daggers sharp. TNT’s JULIUS CAESAR tours to Costa Rica, China, Germany, Britain, Austria, Luxembourg and Switzerland in 2018. “I never knew Shakespeare could be so entertaining.” CNN TV. “Stebbings´ production stays close to Shakespeare and demonstrates that this is the classical play for our troubled political times.” Münchner Merkur. “TNT..one of the most interesting developments on the current theatrical scene” The Guardian.
Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Theater, Festspiel, Ballett, Musical, Show »
5. Bogener Rautentage, das Mittelalterspektakulum bei freiem Eintritt
📣 Nächste/r: 08.06. 18:00: Europapark Bayern-Böhmen: Weitere Infos unter www.bogener-rautentage.de Seid gegrüßt, Ihr Fremden, Freunde und Besucher, wir freuen uns Ihnen zum 5. Mal die Bogener Rautentage präsentieren zu können. Geschichtlicher Hintergrund des Festes ist die Hochzeit der Bogener Gräfin Ludmilla mit dem Wittelsbacher Herzog Ludwig I. von Bayern im Jahre 1204. Diese Heirat war das Fundament für die Rauten im bayerischen Staatswappen. Darum darf sich auch die Stadt Bogen, die Wiege des Bayerischen Rautenwappens nennen.Dieses mittelalterliche Fest soll einen Einblick in das Leben im 12./13. Jahrhundert geben und Sie in die Zeit des Mittelalters entführen. Über 25 historische Gruppen werden im Europapark ihr Lager aufschlagen und das 70000 m² große Gelände in ein großes und buntes Mittelalterfestareal verwandeln. Handwerker demonstrieren Ihre Handwerkskunst und zahlreiche Händler bieten ihre Waren feil. Erleben Sie Speis & Trank mit Gauklern, Musikanten, Tänzern und kampfeslustigen Rittersleuten auf drei verschiedenen Plätzen und Bühnen.Lassen Sie sich vom besonderen Ambiente des Parks verzaubern und genießen sie ein 3-tägiges „Mittelalterspektakulum“ für die ganze Familie bei freiem Eintritt. Veranstalter: Stadt Bogen E-Mail: info@bogen.de Telefon: 09422 505109 Bilder, Texte und weitere Angaben mit freundlicher Unterstützung durch: Reif Systemtechnik RS, Information Technology - Theater, Festspiel, Ballett, Musical, Show
 »
Freilichtspiel Wildernde Umständ' von Alois Winter
📣 Nächste/r: 13.07. 20:30: Neukirchen, Freilichtbühne im alten Steinbruch: Das Leben im Bayerischen Wald um die Jahrhundertwende ist hart. Die Menschen sind arm und nagen oft am Hungertuch. So bringt sich so mancher mit Wilderei durch die schwere Zeit, was den Besitzern der Wälder ein arger Dorn im Auge ist. Zwar ist die illegale Jagd von der Bevölkerung nach außen hin meistens verpönt, dennoch empfinden viele mit den Wilderern heimliche Sympathie und so mancher scheut sich auch nicht, das eine oder andere Stück Wildfleisch bereitwillig anzunehmen. Und gerade so wie es von jeher im Leben spielt, so geht es auch hier, wie im richtigen Leben, um Hass, Intrigen, Neid, Tratsch und Gottesfürchtigkeit, aber auch um sehr viel Liebe und eine Portion Humor. Lassen sie sich verzaubern vom besonderen Ambiente im romantischen Steinbruch im schönen Perlbachtal, mitten im Wald. Die örtlichen Vereine bewirten sie mit vielfältigen Schmankerln und unsere Musikgruppe unterhält sie mit Musik und Gesang. Autor Alois Winter hat dieses Stück extra für die Festspielgruppe Neukirchen geschrieben und Angelika Rinkl führt Regie. Aufführungstermine: 13./14./20./21./27./28. Juli jeweils um 20.30 Uhr im alten Steinbruch der Familie Zimmerer im Ortsteil Schickersgrub. Karten gibt es im Vorverkauf ab 2. Mai in der Tourist-Info Neukirchen, Tel. 09961 910210 und im Autohaus Ströher. Weitere Informationen auch im Internet unter www.festspielgruppe-neukirchen.de. Veranstalter: Festspielgruppe Neukirchen E-Mail: angelika@kostuemverleih-rinkl.de Telefon: 09961 7610 Bilder, Texte und weitere Angaben mit freundlicher Unterstützung durch: Reif Systemtechnik RS, Information Technology - Theater, Festspiel, Ballett, Musical, Show
 »