Pulverturm

Kinseherberg 24, 94315 Straubing

 nicht vorhanden
 nicht vorhanden

Pulverturm

Der 40 Meter hohe Pulverturm in Straubing ist Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung.

Der runde Wehrturm aus Ziegelstein mit Kegeldach stammt aus dem Ende des 15. Jahrhunderts und bildet die Nordwestecke der Umfassung der Altstadt.

- 19. Jh. Nutzung des Pulverturm als Zeughaus durch die Landwehr.

- 1845 Museale Darstellungen von Gegenständen aus diesem Zeughaus, was den
Beginn der Sammlungsgeschichte des Gäubodenmuseums markierte.

- Seit 1963 Ehrenmal für "alle Opfer des Ersten und Zweiten Weltkrieges und des
Nationalsozialismus.

Im Inneren befindet sich die Bronzegruppe „Opfer und Leidtragende“ von Karl Reidel.


Bilder: Fotofreunde Straubing

    Adresse:

    Pulverturm
    Kinseherberg 24
    94315 Straubing

     

    Öffnungszeiten:
    nicht öffentlich zugänglich