Karmelitenkirche und Karmelitenkloster - Barocksaal

Albrechtsgasse 28, 94315 Straubing

Karmelitenkirche und Karmelitenkloster - Barocksaal

Zwischen 1368 und 1430 als Hallenkirche im Stil der Backsteingotik errichtet. Konsekration von sieben Altären bereits 1372, Weihe der gesamten Kirche 1430. Als Baumeister für den ersten Kirchenbau werden Konrad von Straubing, Hans Krumenauer und Hans von Burghausen genannt. Zwischen 1700 und 1755 wird die Kirche und die Ausstattung im Stil des Barock umgestaltet. Patron der Kirche ist der Heilige Geist, das Patrozinium wird an Pfingsten gefeiert.

Geschichte des Karmelitenklosters in Straubing:

1368 Übersiedlung der Karmeliten von Regensburg nach Straubing
1386 Dem Kloster wird die Hofkaplanei im Herzogsschloß übertragen
1404 Weihe des Klosterkreuzganges
1430 Konsekration der Klosterkirche
1661 Übertragung des Gnadenbildes "Maria von den Nesseln" nach Straubing:
die Klosterkirche wird Wallfahrtskirche
1684 Grundsteinlegung für den heutigen Klosterbau: Neubau des Klosters
bis 1700 durch den Baumeister Kaspar Zuccali
1697 Fertigstellung des Bibliothekssaales nach 1700 Barockisierung der
Klosterkirche durch Wolfgang Dientzenhofer.
1738-1742 Aufstellung des Hochaltars und der beiden Frontseitenaltäre
durch den Bildhauer Joseph M. Götz aus Passau
1802 Aufhebung des Klosters im Zuge der Säkularisation.
Straubing wird zum Aussterbekloster bestimmt.
1842 Wiedereröffnung des Klosters durch P. Petrus Heitzer (1777 - 1847), der als "Konservator und Restaurator des Straubinger Karmels" gilt.
1864 Gründung einer Niederlassung in Nordamerika, aus der eine neue amerikanische Provinz hervorging, heute die größte Provinz des Ordens.
1947 Säkularfeier der Wiedereröffnung des Klosters
1985-1992 Innenrestaurierung der Karmelitenkirche
1993 Jubiläumsfeierlichkeiten des Klosters, das seit 625 Jahren ununterbrochen
bewohnt wird. Der "Orgelbauverein Karmelitenkirche Straubing e.V."
schenkt der Kirche und dem Kloster eine neue Orgel mit 41 Registern,
die von der Orgelbaufirma Sandtner aus Dillingen/Donau gebaut wurde.



Bilder: Fotofreunde Straubing, Website Karmelitenkirche (keine Angabe Fotograf)

Adresse:

Karmelitenkirche und Karmelitenkloster - Barocksaal
Albrechtsgasse 28
94315 Straubing

 

Öffnungszeiten:
Gottesdienste

Sonntag 08.30 und 10.00 Eucharistiefeier
Montag 09.00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag 09.00 Uhr Eucharistiefeier
Mittwoch 09.00 Uhr Eucharistiefeier
Donnerstag 09.00 Uhr Eucharistiefeier
Freitag 09.00 Uhr Eucharistiefeier
Samstag 09.00 Uhr Eucharistiefeier
17.00 Uhr Vorabendmesse

Beichtgelegenheit und Aussprache

Sonntag keine Beichtgelegenheit

Montag 08.30 - 09.00 Uhr Beichtgelegenheit
Dienstag bis Samstag 08.30 - 09.00 Uhr Beichtgelegenheit
16.00 - 17.00 Uhr Beichtgelegenheit

Gelegenheit zum persönlichen Gespräch nach Vereinbarung